Buchrezension zu Percy Jackson Band 1 Diebe im Olymp


,,Percy Jackson- Diebe im Olymp'', geschrieben von Rick Riordan, erschien in der ersten Auflage am 25.8.2005 im Carlsen Verlag, jedoch ist dieses Buch schon, die 23. Auflage.

Taschenbuch: 8,99€
Kindle Edition: 8,99€
Gebundene Ausgabe: 12,90€



Inhalt:
Percy Jackson ist nicht gerade der glücklichste Junge, denn er ist von einem Missgeschick ins nächste eingewickelt, wobei diese Missgeschicke außergewöhnlich sind und er deshalb schon öfters von Schulen flog. Der anstehende Schulausflug darf diesmal nicht den Bach runter laufen, sonst muss Percy auch seine jetzigen Schule mit seinem besten Freund Grover verlassen. Probleme vorprogrammiert? Aber sicherlich, denn seine Mathelehrerin verwandelt sich währenddessen zu einer Furie. Nach einem weiteren Angriff, auf seine Mutter, bei dem sie starb, rettet er sich in das Camp ,,Half-Blood'', bei dem er nun erfährt, warum sein Leben, nicht manch anderem gleicht. Zusammen mit seinen Freunden muss er sich auch einem gefährlichen Abenteuer stellen.



Meine Meinung:
Percy Jackson ist ein perfektes Beispiel und in gewissen Hinsicht auch ein Vorbild für Jugendliche im Alter von 12 Jahren, weshalb die Bücher auch auf einer Bücherliste dieses Alters ganz oben mit beistehen sollten. Die Geschichte wird aus Percys Sichtweise im Ich-Erzähler, mit einer jugendlichen Wortwahl, auf 448 Seiten geschildert, weshalb sich das Buch leicht und flüssig zu lesen lässt. Zur perfekten Übersicht: ein Inhaltsverzeichnis-lässt das Buch noch professioneller wirken, als es nun schon ist-. Griechische Mythologie steht bei diesem Buch ganz oben, weshalb im Buch auch ein Glossar mit den Personen dieses Fachgebietes aufgefasst wurde, welches hilfreich ist und ,als kleine Zusammenfassung für Außenstehende, eine perfekte Breite hat. Dabei wird hier die alte Geschichte mit der Gegenwart vermischt, wodurch das Buch jüngere Menschen die Geschichte hinweg interessiert finden lässt und sie sich mehr mit den Charakteren identifizieren können. Die aufgenommenen Themen (Freundschaft, Macht usw.) sind kindgerecht und leicht zu verstehen, wobei für ältere Leser, die Handlung vorhersehbar scheint. Was ich schade fand war, dass Percy nicht wirklich um seine Mutter getrauert hat, sondern sich so gut wie nur, um das Training gekümmert hat. Sonst habe ich eigentlich nichts zu bemeckern, wobei ich vor allem das Cover wundervoll und inspirierend finde.




Fazit:
Eines der besten Jugendbücher, die je gelesen habe. Absolut zu empfehlen, da es erstens alle Voraussetzungen eines gelungenem Jugendbuches erfüllt und man das Buch aufgrund der Atmosphäre und einfach allem lieben muss. Perfekt für jung und alt!:)



Und ich möchte mich bei dem Carlsen Verlag für dieses unglaubliche Rezensionsexemplar bedanken:).



Hier sind die folgenden Bänder der Percy Jackson Reihe aufgelistet:
Percy Jackson Band 2 Im Bann des Zyklopen:
Percy Jackson Band 3 Der Fluch der Titanen:
Percy Jackson Band 4 Die Schlacht um das Labyrinth:
Percy Jackson Band 5 Die letzte Göttin

Kommentare