Buchrezension zu Fernverkehr



,, Fernverkehr'', geschrieben von Tim Boltz, ist am 20.3.2017 im Goldmann Verlag erschienen.
Taschenbuch: 9,99€
Kindle Edition: 8,99€




Inhalt:
In dem 256 seitigem Buch geht es um Sibel Akman, eine Deutsch- und Sportlehrerin, welche zu dem  glücklicherweise auch noch Klassenlehrerin der 5b der Ernst- Reuther- Gesamtschule von Steglitz ist.
NICHT, denn die Klasse hat es in sich und Sibel ist froh als die Sommerferien beginnen, doch Urlaub scheint sie am Anfang nicht wirklich zu bekommen, denn ihr Freund Florian gibt vor im Krankenhaus Notfälle zu haben, obwohl er sich heimlich mit seiner Auszubildenden trifft.
Dies fliegt nach dem Unfall ihres Bruder Metin auf und kurzer Hand beschließt sie seine Kurierfahrt nach Istanbul anzutreten, um Abstand zu gewinnen und einen kühlen Kopf zu bekommen. Doch ihre Ladung sind Travelpussys und vielleicht fährt sie nicht nur mit denen in den Süden...



Meine Meinung:
Obwohl ich vorher noch nichts von Tim Boltz gehört hatte, sah ich in ihm einen Bekannten, nachdem ich ihn gegoogelt hatte. Neben Fernverkehr ist er der Autor von Weichei, Nasenduscher und Linksträger, welche Bücher mir von einer Freundin mal empfohlen wurden. Somit war ich ein klein wenig Stolz das Buch in meinen Händen halten zu dürfen. Der Schreibstil ist leicht und flüssig geschrieben und wird als Ich- Erzähler aus der Sicht von Sibel erzählt.
Ich muss schon sagen Boltz hat es drauf, denn mich ries auf jeder Seite eine lustig beschriebene Situation ins Lachen. Wer hier also ganz ohne Grinsen rauskommt, dem ist nicht mehr zu helfen. Die beschriebenen Stellen sind natürlich nicht nur im zweideutigen Sinne lustig zu verstehen, denn so manche Dialekte in diesem Buch werden aufs Korn genommen, welche Ehre Sibels Vater gehört, zur Nummer 1 gekürt werden zu werden.
So entzückt auch die Liebe zweier Menschen zwischen den amüsanten  Momenten und rundet das Buch perfekt ab.



Zitat:
Das Buch ist für jeden, der sich gerne in neue Abenteuer stürzt und Bücher zu Selbstfindung sucht, denn eins kann ich auch jeden Fall sagen, nach dem Ende wollte ich mich in ferne Länder stürzen, um selbst so ein Erlebnis zu widerfahren.
Es inspiriert und macht gute Laune- perfekt für einen Abend draußen im Garten!:)

Kommentare