Hörbuchrezension zu Supergirl auf der Super Hero High




,, Supergirl auf der Super Hero High'', geschrieben von Lisa Yee und gelesen von Mia Diekow, erschien am 27.2.2017 im cbj Verlag.

mp3 CD Ausgabe: 10,95€
Gebundene Ausgabe: 9,99€
Kindle Edition: 8,99€


Inhalt:
In dem zweiten Band geht es um Supergirl, doch gut ist die Geschichte von Anfang an schon mal nicht, denn sie verlor ihre Heimat und ihre Familie. Auf der Superhero High gelingt ihr der Start auch nicht recht und schnell fühlt sie sich einsam. Hinzu kommt, dass der Planet Erde, auf welchem die Super Hero High steht,  unter Gefahr steht ...



Meine Meinung zum Hörbuch:
Ein Übergang von dem ersten Band über die Superheldin Wonder Woman zu dem zweiten Band über Supergirl ist nicht ganz zu sehen und somit muss der Vorband zum Verständnis nicht gekauft werden, jedoch trifft man natürlich auf alte Bekannte. Mia Diekows Stimme ist schon anzuhören und glaubt mir ich konnte dabei nicht einschlafen. Sie liest mit viel Klang und zwischendurch harten Übergängen, dass es langweilig erst gar nicht werden kann und das bei stolzen 6 Stunden und 4 Minuten. Die Sprechgeschwindigkeit ist ebenso gut getroffen und man kommt mit dem Denken gut mit. Zudem konnte ich mich gut mit Supergirl identifizieren, da sie genau wie Wonder Woman im ersten Band ist, doch die Geschichte ist hier halt um einiges Trauriger durch Supergirls Verluste als im Vorband.



Fazit:
Meiner Meinung nach ist dieser Band etwas schwächer als der vorige, jedoch auch perfekt zum Verschlingen!:) Absolute Kaufempfehlung für kleine Superhelden.

Kommentare